FUEL YOUR FITNESS JOURNEY

KALORIENBEDARF – SO GEHT'S

Kalorienbedarf

Grundumsatz

Faktor Leistungsumsatz

Grundumsatz

Der Grundumsatz ist diejenige Energiemenge, die der Körper, bei Indifferenztemperatur (28°C) und bei völliger Ruhe während eines Tages zur Aufrechterhaltung seiner Funktion benötigt. Der Grundumsatz ist von Faktoren wie Geschlecht, Alter, Gewicht, Körpergrösse, Muskelmasse, Wärmedämmung durch Kleidung und dem Gesundheitszustand (Fieber) abhängig. Spricht man vom Grundumsatz so ist immer der Grundumsatz in 24 Stunden gemeint.

Mit der "Harris-Benedict-Formel" kann man den Grundumsatz näherungsweise berechnen:

Für Männer

Grundumsatz [kcal/24 h] = 66,47 + (13,7 * Körpergewicht [kg]) + (5 * Körpergrösse [cm]) - (6,8 * Alter [Jahre])

Für Frauen

Grundumsatz [kcal/24 h] = 655,1 + (9,6 * Körpergewicht [kg]) + (1,8 * Körpergrösse [cm]) - (4,7 * Alter [Jahre])

Faktor Leistungsumsatz

Der Leistungsumsatz ist die Energiemenge, die der Körper innerhalb eines Tages benötigt, um Arbeit verrichten zu können. Als Leistungsumsatz wird dabei der Energiebedarf bezeichnet, welcher über den Grundumsatz hinausgeht. Darunter fallen vor allem Muskeltätigkeiten (Beruf, Freizeit, Sport).

Beim Berechnen des Leistungsumsatzes werden folgende Faktoren berücksichtigt:

PAL Werte (Physical Activity Level)

Der PAL-Wert gibt an, mit welcher Zahl der Grundumsatz multipliziert werden muss, um den gesamten Energiebedarf auszurechnen.

PAL-Wert

Aktivität

Beispiel

0.95

schlafen

1.2

nur sitzend,liegend

gebrechliche Menschen

1.4-1.5

sitzend, kaum körperliche Aktivität

Büroarbeit am Schreibtisch

1.6-1.7

überwiegend sitzend, gehend und stehend

Studenten, Schüler, Taxifahrer

1.8-1.9

hauptsächlich stehend und gehend

Verkäufer, Kellner, Handwerker

2.0-2.4

körperlich anstrengende Arbeit

Landwirte, Hochleistungssportler

Die Faktoren werden mit den Anzahl Stunden multipliziert und anschliessend zusammengezählt. Die Summe wird dann mit 24 dividiert. So erhält man den durchschnittlichen täglichen Faktor. Dieser wird wiederum mit dem Grundumsatz multipliziert wobei man jetzt den durchschnittlichen Gesamtenergiebedarf als Resultat erhält.